Das Wissen liegt auf der Straße: Lexikon zu verschenken – und keiner will es.

Erst schaute uns gefühlte drei Jahre Jimmy Wales im Header von Wikipedia an. So ein „herrenduftmäßiger“ Typ mit Dreitagebart. Dann kam Mr. Brandon, langes gepflegtes Haar und Kinnbart. Seit Samstag sehe ich vor allem Susan Hewitt:

Nun finde ich Wikipedia viel zu ehrenwert, um mich über diese Damen und Herren lustig zu machen. Aber gehen die einfach weg, verschwinden die, wenn ich spende? Und sollte ich nicht wirklich spenden? Ich mach so was manchmal: Hier flattr’e ich, dort gebe ich NPR meine Donations. Aber bei Wikipedia konnte ich mich bisher noch nicht durchringen. Warum eigentlich? Was wäre mein Leben ohne Wikipedia? Ich profitiere so oft davon, dass Menschen ihr Wissen mit mir teilen. Gebt mir bitte einen Schubs: Was spricht für, was gegen eine Spende an Wikipedia?

Während ich hierüber sowie über dies und das nachdachte, stolperte ich quasi vor der Haustür über eine Installation, die Bände spricht:

© Andreas Main

Ein Lexikon zu verschenken. Auf der Straße. Umsonst. Das Wissen scheint liegt herum. Kostenlos. Zum Greifen nahe. Und keiner will es. Jedenfalls nicht in Papierform.

Dieses Foto könnte die Fotos von Mr. Wales, Mr. Brandon und Mrs. Hewitt ersetzen. Den Wikipedia-Leuten schenkte ich das Foto gerne. Sollten aber andere mein Foto kommerziell nutzen wollen, dann fragt mich bitte vorher. Es hat das Zeug zum ultimativen Symbolfoto, mit dem allenthalben Lexikon-Artikel bebildert werden.

Da fällt mir ein, dass ich mich ja mal vor langer, langer Zeit in einer 55-minütigen Deutschlandfunk-Sendung (Feature: Freistil) mit Lexika befasst habe. Das war vor meinem Umstieg auf Apple. Die Manuskripte ruhen auf alten Rechnern in einem Kölner Keller. Die Spuren im Netz halten sich auch in Grenzen. Einen Link finde ich noch und stelle fest, dass die Sendung vor sechs Jahren lief. Wenn ich mir das durchlese, kann ich nur feststellen: Vieles ist überholt. Auch Radiosendungen ergeht es wie Lexika am Straßenrand.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s