Bernhard von Clairvaux – Mystiker, Kreuzzugsprediger, Kirchenpolitiker

Es gibt so viel unerträglichen Trash im deutschen Fernsehen. Auch die öffentlich-rechtlichen Programme lassen mich immer öfter im Stich. Der Tatort wird immer mehr zum Sozialpädagogen-Gewäsch, über Talk-Shows ist auch alles gesagt. Okay, es gibt ein paar Glanzlichter. Aber nichts gegen das, was oftmals im Deutschlandfunk gepflegt wird.

Etwa in dieser Woche bei „Tag für Tag. Aus Religion und Gesellschaft“.

Ich moderiere die Sendung in dieser Woche. Von heute bis Mittwoch gibt es eine dreiteilige Serie über Bernhard von Clairvaux. Das ist dermaßen aus der Zeit gefallen, dass es hochmodern auf mich wirkt. Ich könnte und wollte noch lange auf verschiedenen Ebenen die Tiefe dieser Beiträge erörtern: Die Ambivalenz dieser Denkerfigur kommt ebenso rüber wie die intellektuelle Schärfe, mit der seinerzeit gestrittten wurde.

Es gäbe noch viel zu sagen. Da ich aber mächtig unter Zeitdruck bin und morgen wieder frisch am Mikro sitzen will, hier nur der Tipp, dass es das ganze auch zum Nachhören gibt. So wird ein Blog zur Linkschleuder. Aber ich möchte Euch dies nicht vorenthalten.

Hier erst meine Anmoderation, dann der Beitrag:

Hier der 1. Teil.

Jetzt noch ein Nachtrag am Tag danach. Dies ist die Anmoderation zum 2. Teil:

Es waren spannende Zeiten: vor knapp 1.000 Jahren. Intellektuelle Debatten wurden geführt, mit Elan, Klugheit und verbaler Schärfe. Wer das Hochmittelalter als finster bezeichnet, sitzt deutschen Historiker-Klischees des 19. Jahrhunderts auf. Die Realität war eine andere: Petrus Abälard eroberte die Universitäten, er wurde zum Wegbereiter der scholastischen Theologie, er wollte Verstand und Glauben versöhnen. Aber er hatte auch mächtige Gegenspieler: etwa den Zisterzienser Bernhard von Clairvaux. Der war einer der wichtigsten Kirchenmänner seiner Zeit. Er gründete ein gigantisches Netz von Klöstern, hatte Einfluss auf die Kirchenpolitik und unterstützte die Tempelritter und die Kreuzzüge. Wenn sich einer wie Bernhard von Clairvaux mit einem anlegt, dann kann es eng werden. Das musste auch Petrus Abälard erleben. Doch aus diesem Konflikt ging auch Neues hervor. Hier nun der zweite Teil unserer Serie von Rüdiger Achenbach – heute: „Der Erneuerer der christlichen Religiosität“. Bernhard von Clairvaux attackiert Petrus Abälard:

Und dies hier ist der 2. Teil zum Hören.

Dies ist die Anmoderation zum dritten und letzten Teil:
Im Hochmittelalter – da hatten Äbte großen Einfluss. Zumindest Äbte von der Statur eines Bernhard von Clairvaux. Der war Zisterzienser, hatte beste Kontakte in alle Richtungen und war zugleich ein Mystiker, der sich zurückziehen konnte von den Wirren der Welt. Um sich kurz darauf wieder einzumischen – mit vollem Elan. Welchen Einfluss dieser Mann hatte, der um 1090 bei Dijon geboren wurde – dazu nun der dritte und letzte Teil unserer Serie von Rüdiger Achenbach über Bernhard von Clairvaux:

Und ich hoffe mal, dass ich es nicht vergesse, das Audio morgen nach der Sendung dran zu hängen. Sonst erinnert mich, bitte!

Hier ist es.

Grundsätzlich lässt sich im übrigen sagen, dass es leicht ist, hier audio on demand Beiträge nachzuhören – nicht bei jeder Sendung im Deutschlandfunk, aber oft.

Und wenn in einer fernen Zukunft die Links nicht mehr funktionieren, dann haben wir das der Koalition aus Verlegern und Medienpolitikern zu verdanken, die eine langfristige Verfügbarkeit, wenn ich das richtig verstanden habe, verunmöglichen wollten und deshalb das Deutschlandradio dies nicht ewig vorhalten darf. Aber dann könnte ich, wenn es jemand wünscht, die Beiträge hochladen. Das dürfte keine rechtlichen Probleme bereiten, da die Beiträge ja als Podcast zur Verfügung gestellt wurden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Religionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s