Was den entpiefkenisierten Komödianten Dirk Stermann zutiefst geprägt hat: Die Tigerin von Walter Serner.

rechts: Dirk Stermann, links: Grissemann

Dass ich einiges von Stermann & Grissemann halte, daraus mache ich kein Hehl und habe es an dieser Stelle schon mehrfach bekundet. Diesmal Dirk Stermann erzählt hier bzw. im DLF etwas über einen Dadaisten, den offenbar gebildete Menschen kennen. Nur ich nicht. Walter Serner: Die Tigerin.

Ich habe mal wieder so eine kleine Collage gebastelt. Wofür ich wirklich dankbar bin: Ich arbeite, verdiene Geld und lerne was dazu. In diesem Fall über Walter Serner. „Mein Klassiker“ heißt die Rubrik, was sich etwas zopfig anhören mag, aber das ist immer wieder ein Genuss, das zusammenzuschrauben. Wurde gesendet im Deutschlandfunk in der Sendung „Corso. Kultur nach drei“. Vor wenigen Minuten am 11.01.2011.

Wer das hören mag, kann das hier tun:

Abschließend empfehle ich einerseits die Serner-Lektüre und andererseits, die Finger unbedingt von diesem unglaublich unsäglichen Film zu lassen. Den habe ich mir nur angetan, um radiophone Elemente einzubauen.

Mittwoch, 12.1., liest er in Hamburg, am 13.1. in Bremen. Im März sind Stermann und Grissemann für drei Tage in Berlin – mit ihrer Deutsche Kochschau 3.0 – Jetzt mit frischen Zutaten

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Pop)Kultur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was den entpiefkenisierten Komödianten Dirk Stermann zutiefst geprägt hat: Die Tigerin von Walter Serner.

  1. textgruen schreibt:

    Tiger/innen überraschen immer wieder – mit bengalischem Feuer – danke für die Anregung… Grüne Grüße von Foxeen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s